Rezension “Emilia und der Junge aus dem Meer,1” Audio-CD, 1 MP3: Ungekürzte Lesung mit Sascha Icks (1 mp3-CD) – von Annet Schaap – Der Audio Verlag

  • Herausgeber ‏ : ‎ Der Audio Verlag, DAV; Ungekürzte Lesung Edition (25. Februar 2019)
  • Sprache ‏ : ‎ Deutsch
  • ISBN-10 ‏ : ‎ 3742409425
  • ISBN-13 ‏ : ‎ 978-3742409423
  • Lesealter ‏ : ‎ 10 – 12 Jahre
  • D: 13,45 Euro

Inhalt:

Emilia, genannt Lämpchen, ist die Tochter des einbeinigen Leuchtturmwärters. Jeden Abend entzündet sie an seiner Stelle das Licht im Turm. Bis sie eines Tages vergisst, Streichhölzer zu kaufen. In dieser stürmischen Nacht zerschellt ein Schiff an den Klippen. Zur Strafe wird ihr Vater eingesperrt und Lämpchen muss ihre Schuld im Schwarzen Haus des Admirals abarbeiten, in dem ein schreckliches Monster hausen soll. Mutig geht Lämpchen dem Geheimnis auf den Grund und bringt bald Hoffnung und Licht in das düstere Gemäuer. Eine märchenhafte Geschichte über geheimnisvolle Meeresbewohner, wilde Piraten und die Freiheit, ganz man selbst sein zu dürfen.

Quelle: Amazon

Die Autorin:

Schaap, Annet Annet Schaap ist eine der bekanntesten Kinderbuchillustratorinnen der Niederlande. Für ihr schriftstellerisches Debüt »Emilia und der Junge aus dem Meer« (Originaltitel »Lampje«) erhielt sie zahlreiche Preise, u.a. den Woutertje Pieterse Prijs und den Nienke van Hichtum-prijs.

Quelle: Amazon


Rezension:

Vor etwas mehr als einem Jahr musste ich eine große Krise überstehen und um mein Augenlicht bangen. Seither hat sich einiges verändert und ich habe mich nach nunmehr einem Jahr einigermaßen damit arrangiert, dass Lesen nicht mehr einfach so geht und es gute und weniger gute Tage gibt. Heute ist es zum Glück kein Weltuntergang mehr, wenn ich nicht jeden Tag in einem Buch versinken kann. Dafür probiere ich nun Neues aus oder lasse alte Hobbys wieder aufleben.

In dieser schweren Zeit, wurde ich liebevoll mit tollen Hörbüchern versorgt. Eines davon ist “Emilia und der Junge aus dem Meer”. Dieses Buch muss ich Euch unbedingt vorstellen.

Die Geschichte ist stellenweise etwas düster und unheimlich, auf der anderen Seite aber so warmherzig und fantasievoll, dass Kinder ab 10 Jahren ihren Spaß haben werden. Mir hat die poetische Sprache von Annet Schaap sehr gefallen.

Bevor ich das Hörbuch zur Hand nahm, las ich in einigen Rezensionen, dass die Schilderungen zu grausam für Kinder seien. Dies kann ich so nicht bestätigen. Wir erzählen unseren Kindern von Beginn an Märchen. Hier werden kleine Geißlein gefressen, Hexen im Ofen verbrannt oder Frösche an die Wand geworfen. Dennoch kämen wir nie auf die Idee, Märchen aus den Kinderzimmern zu verbannen. Als Kind habe ich Serien wie “Silas” oder “Jack Holborn” geliebt, liebe sie noch heute. Auch hier ist nicht alles friedlich und schön. Warum dann nicht ebenso “Emilia und der Junge aus dem Meer”?

Kinder haben ihren ganz eigenen Blick auf die Welt und zerpflücken zum Glück nicht jede Geste, Handlung oder Beschreibung, wie es viele Erwachsene gern tun. Der Blick von Kindern ist um so vieles offener und klarer. Auch sollten wir unseren Kinder sehr viel mehr zutrauen.

Emilia lebt in einer Zeit, zu der das Leben nicht leicht ist. Ihr Vater versinkt in Traurigkeit und Selbstmitleid. Das Geld reicht hinten und vorne nicht. Dann passiert auch noch ein Unglück und Emilia muss die Schulden abarbeiten. Was zuerst wie eine harte Strafe wirkt, entwickelt sich als Glücksfall. Emilia ist empathisch, tolerant und hat ein großes Herz. Mit der Zeit gewinnt sie die Zuneigung der Hausbewohner und freundet sich sogar mit dem “Monster” im Zimmer an.
Der geheimnisvolle Sohn des Admirals und Emilia nähern sich einander sehr vorsichtig, lernen voneinander und halten zusammen, als es darauf ankommt.

Die Szenen auf dem Jahrmarkt, zeigen, wie grausam die Welt sein kann. Doch es gab sie wirklich diese Ausstellung von sogenannten Kuriositäten, Menschen die nicht in das allgemeingültige Weltbild passten. Damals war dies aber oft auch der einzige Ort, an dem sie ihren Lebensunterhalt verdienen und relativ unbescholten leben konnten. Hier fanden sie eine Art Familie und Freunde. Diesen Zusammenhalt stellt Annet Schaap in der Geschichte sehr gut dar. Kinder sind sicher fasziniert von den geschickt integrierten geschichtlichen und gesellschaftlichen Hintergründen.

In “Emilia und der Junge aus dem Meer” geht es nicht nur um eine fantasievolle Geschichte rund um gefährliche Piraten und geheimnisvolle Meerwesen oder das schwere Leben von Emilia und ihrer Familie. Wir erleben Toleranz, Akzeptanz, Güte, Freundschaft und Zusammenhalt. Hier geht es nicht darum, wo unsere Schwächen liegen. Die Stärke jedes Einzelnen wird zu einem wichtigen Teil des Ganzen. Wir erleben, wie wertvoll jeder einzelne Mensch ist.

Mich hat das Schicksal der vielschichtigen Figuren sehr bewegt und das Ende ist einfach gelungen. Wunderbar, voller Hoffnung, Magie und mit vielen Anregungen zum Nachdenken. Für Kinder ein magisch schönes Abenteuer.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.