Rezension “Offline – Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle.” von Arno Strobel – FISCHER Taschenbuch

  • Broschiert: 368 Seiten
  • Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2. (25. September 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3596703948
  • ISBN-13: 978-3596703944
  • D: 14,99 Euro

Inhalt:

Fünf Tage ohne Handy. Ohne Internet. Offline.
Der neue Psycho-Thriller von Bestseller-Autor Arno Strobel

Fünf Tage ohne Internet. Raus aus dem digitalen Stress, einfach nicht erreichbar sein. Digital Detox. So das Vorhaben einer Gruppe junger Leute, die dazu in ein ehemaliges Bergsteigerhotel auf den Watzmann in 2000 Metern Höhe reist.

Aber am zweiten Tag verschwindet einer von ihnen und wird kurz darauf schwer misshandelt gefunden. Jetzt beginnt für alle ein Horrortrip ohne Ausweg. Denn sie sind offline, und niemand wird kommen, um ihnen zu helfen …

»Bei Arno Strobels Thrillern brauchen Sie kein Lesezeichen, man kann sie sowieso nicht aus der Hand legen. Packend und nervenzerreißend!« Sebastian Fitzek

Quelle: Amazon

Der Autor:

Arno Strobel liebt Grenzerfahrungen und teilt sie gern mit seinen Lesern. Deshalb sind seine Thriller wie spannende Entdeckungsreisen zu den dunklen Winkeln der menschlichen Seele und machen auch vor den größten Urängsten nicht Halt. Seine Themen spürt er dabei meist im Alltag auf und erst, wenn ihn eine Idee nicht mehr loslässt und er den Hintergründen sofort mit Hilfe seines Netzwerks aus Experten auf den Grund gehen will, weiß er, dass der Grundstein für seinen nächsten Roman gelegt ist. Alle seine bisherigen Thriller waren Bestseller. Arno Strobel lebt als freier Autor in der Nähe von Trier.

Quelle: Amazon

Rezension:

Uns ist gar nicht wirklich bewusst, wie sehr wir von unserer modernen Technik in Abhängigkeit geraten sind. Ohne Handy, PC oder Internet fühlen wir uns hilflos und ganz ehrlich, viele Dinge lassen sich offline kaum noch lösen.
Es beginnt für unsere Kinder bereits in der Schulzeit. Die Vorschriften besagen, dass der Vertretungsplan abends noch einmal per Internet abgeglichen werden muss. Wer am nächsten Tagen nicht die vollständigen Unterlagen parat hat, bekommt einen Eintrag oder schlechte Noten.

Arno Strobel hat diesen Aspekt unseres Lebens perfekt aufgegriffen. Hinzu kommt ein einsam gelegenes und eingeschneites Hotel hoch oben in den Bergen, abgeschnitten von jeglicher Zivilisation und Hilfe. Was verbergen die einzelnen Teilnehmer dieser speziellen Detox-Tour?

Der Einstieg ist mysteriös und unheimlich, man muss einfach weiterlesen. Das Setting ist toll gewählt und ich weiß nicht, ob ich zukünftig eine Reise in ein Berghotel ohne Gruselfaktor antreten kann.
Die Charaktere sind breit gefächert und undurchschaubar. Manch einer wächst über sich selbst hinaus, andere wiederum zeigen ihre dunkle Seite. Jeder scheint verdächtig.

Dieser Abenteuerausflug wird zum echten Gänsehautschocker. Was den Opfern angetan wird, möchte man sich nicht in seinen Alpträumen vorstellen. Atmosphärisch, unheimlich und spannend, so hat mich Arno Strobel mit dieser Story absolut in seinen Bann gezogen.

Wer nach dem Lesen von “Offline” gut schlafen möchte, sollte diesen Thriller lieber in einem Rutsch lesen, sonst wird dies schwierig.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere