Rezension “Es wird Zeit” von Ildikó von Kürthy – Wunderlich Verlag

  • Gebundene Ausgabe: 384 Seiten
  • Verlag: Wunderlich; Auflage: 4. (20. August 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • illustriert von Peter Pichler
  • ISBN-10: 3805200439
  • ISBN-13: 978-3805200431
  • D: 20,00 Euro

Inhalt:

«Was soll jetzt noch kommen?» Judith ist fast fünfzig, und auf diese Frage fällt ihr leider keine zufriedenstellende Antwort ein. Die Kinder sind groß, ihr Mann ist in die Jahre gekommen und das Leben auch. Von der Liebe und dem Bindegewebe mal ganz zu schweigen. Dann stirbt ihre Mutter, und Judith kehrt nach zwanzig Jahren in die alte Heimat zurück, wo sie ein gut gehütetes Geheimnis, ein leeres Grab und einen Haufen Hoffnungen, Träume und Albträume zurückgelassen hat. Und plötzlich gerät alles aus den Fugen. Eine lebenslange Lüge stellt sich als Wahrheit heraus. Eine wiedergefundene Freundin hofft, den nächsten Sommer noch zu erleben, und will endlich wissen, was damals wirklich passiert ist. Eine Jugendliebe funkelt vielversprechend, eine Urne macht Umwege, und Judith stellt fest, dass es besser ist, sich zu früh zu freuen, als überhaupt nicht.
«Es wird Zeit» ist eine Geschichte von Schuld und Freundschaft, vom Älterwerden und vom Jungbleiben, es geht um die Heimat, die Liebe und den Tod und darum, dass am Ende nichts verlorengehen kann.

Quelle: Amazon

Die Autorin:

Ildikó von Kürthy ist Rheinländerin, Mutter von zwei Söhnen, Journalistin und Kolumnistin bei der Brigitte. Sie lebt mit ihrem Mann und den Kindern in Hamburg, und besonders an Karneval hat sie schlimme Sehnsucht nach ihrer alten Heimat. Ildikó von Kürthys Romane wurden mehr als sechs Millionen Mal gekauft und in 21 Sprachen übersetzt. Sie ist eine der meistgelesenen deutschen Schriftstellerinnen, ihr erster Roman «Mondscheintarif» wurde fürs Kino verfilmt, und auch ihre Sachbücher, «Unter dem Herzen», «Neuland» und «Hilde» waren allesamt Bestseller.

Quelle: Amazon

Rezension:

Ildikó von Kürthy hat viele Seiten und zeigt beim Schreiben immer wieder neue Facetten. Ihr unvergleichlicher Humor gepaart mit Tiefgang und Intelligenz verspricht jedes Mal Unterhaltung pur.

In „Es wird Zeit“ stellt sie uns die Fragen: „Was erwarten wir vom Leben? Haben wir es geschafft, unseren Träumen Flügel zu verleihen? Wie schaut unsere Zukunft aus?“

Es kostet sehr viel Mut, loszulassen und einen Neuanfang zu wagen. Aber auch Verzeihen und das Festhalten von schönen Erinnerungen, das Positive im Leben erkennen, gehören dazu.

Judith ist auf der Suche nach ihrer Vergangenheit, der Gegenwart und einer neuen Zukunft. Aus festen Schemata auszubrechen liegt ihr eigentlich nicht. Doch das Leben nimmt darauf keine Rücksicht und Judith muss entscheiden, wohin sie ihr Weg führen wird, was sie wirklich möchte. Es geht um Geheimnisse, Freundschaften, Familie, Verluste und die Liebe zum Leben.

Ich liebe die ironischen Einschübe von Ildikó von Kürthy. Diese sind oftmals so etwas von wahr und treffen meist genau auf den Punkt. Dabei bleibt sie sensibel, tiefgründig und vor allem ehrlich. Irgendwo finden wir uns in dieser Geschichte alles selbst ein bisschen wieder.

Es ist ein Buch zum Lachen, Lieben und Weinen. Die Autorin spricht uns aus dem Herzen und hat es wieder einmal geschafft, mich wunderbar zu unterhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere