Rezension “Fly with me – Jared” Liebesroman (The Pilots Club 1) von Julia Moore (Martina Gercke) – BoD – Books on Demand

  • Taschenbuch : 268 Seiten
  • Herausgeber : BoD – Books on Demand; 1. Auflage (15. Juni 2020)
  • Sprache: : Deutsch
  • ISBN-10 : 3751957227
  • ISBN-13 : 978-3751957229
  • D: 9,95 Euro

Inhalt:

Der Pilots Club:
1. Wir nennen niemals unsere Namen.
2. Die Frau gibt die Grenzen vor.
3. Es gibt keine Tabus.

Für Lucy wird ein Traum wahr, als sie zum ersten Mal nach New York fliegt! Obwohl die Anwältin den Großteil ihrer Zeit mit Klienten verbringen muss, beschließt sie, das Beste daraus zu machen. Allerdings wird der Businesstrip schnell zum erotischsten Abenteuer ihres Lebens, als sie auf den Kerl trifft, der sie mit seinen sinnlichen Spielchen fast um den Verstand bringt. Das einzige Problem an der Sache: Lucy weiß nicht, wer ihr Verführer ist.

Quelle: Amazon

Die Autorin:

Julia Moore:
Julia Moore ist das Pseudonym der Hamburger Autorin Martina Gercke unter dem sie Liebesromane mit prickelnder Erotik schreibt.

Martina Gercke:
Martina Gercke lebt mit ihrem Mann und den zwei erwachsenen Kindern in ihrer Lieblingsstadt Hamburg. Ihre Liebe zum Happy End hat Frau Gercke dazu bewogen heitere Liebesromane zu schreiben. Ihre Bücher sollen wie ein guter Kinofilm vor den Augen des Lesers ablaufen. Man soll lachen, weinen und schmunzeln können und das Buch mit einem guten Gefühl im Bauch lesen.
In ihre Romane fließen alltägliche Geschehnisse,witzige Erlebnisse aus ihrem Freundeskreis und eigene Erfahrungen. Die Inspiration für ihre Geschichten ist jedoch das Leben selbst mit all seinen Höhen und Tiefen

Quelle: Amazon

Rezension:

Hinter dem Pseudonym Julia Moore verbirgt sich Martina Gercke, deren Romane ich sehr mag.

Doch mit „Fly with me – Jared“ dem ersten Band rund um den Pilots Club entführt sie uns nun in ein erotischeres Ambiente.

Die Mitglieder des Pilots Club genießen ihre Unabhängigkeit und es gibt klare Regeln, denen sie folgen. Auch Jared ist mit diesem Arrangement mehr als zufrieden, bis er auf Lucy trifft. Sie bringt seine Welt ins Wanken und gegen tiefe Gefühle hilft Denken bekanntlich nicht viel. Da wirft man auch rasch Bedenken und Regeln über Bord.

Anfangs mochte ich Jared überhaupt nicht. Zum Glück änderte sich das im Laufe der Geschichte.

An Lucy gefiel mir dagegen, dass sie nicht so perfekt ist, wie sie alle glauben machen möchte. Ihre kleinen Malheurs haben mich sehr erheitert. Und eine Freundin wie Zoe möchte man selbst gerne haben.

Julia Moore gelingt es, das gewisse Knistern zu erzeugen, das es für einen solchen Roman braucht. Es prickelt, aber nur gerade so viel, dass die Fantasie und das Kopfkino in Gang gebracht werden. Der Rest bleibt jedem Leser/in – trotz einiger bildhaft beschriebener Szenen – in gewisser Weise selbst überlassen, was ich sehr gut finde. Die Grundgeschichte ist spannend und amüsant gestaltet.

Manchmal frech und mit einer Bandbreite an Emotionen, konnte mich „Fly with me – Jared“ gut unterhalten.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.