Rezension “Liebe ist das schönste Geschenk” von Ivy Pembroke – Wunderlich Verlag (Rowohlt Verlag)

Gebundene Ausgabe: 416 Seiten

Verlag: Wunderlich; Auflage: 1. (23. Oktober 2018)
Sprache: Deutsch
übersetzt von Sabine Längsfeld
ISBN-10: 3805200226
ISBN-13: 978-3805200226
Originaltitel: Snowflakes on Christmas Street
D: 18,00 Euro

Inhalt:

Es ist nur eine kleine Straße in einer großen Stadt – aber hier wohnt die Liebe
Mr. Hemmersley lebt schon sein ganzes Leben in der Christmas Street in London. Er hat Nachbarn kommen und gehen und Kinder aufwachsen sehen. Den Tod seiner Frau allerdings konnte er nie verwinden. Jetzt, im Alter, will er nur noch in Ruhe gelassen werden.
Alles, was der siebenjährige Teddy liebte, musste er in Amerika zurücklassen – vor allem seine Mutter.

Quelle:Amazon

Die Autorin:

Ivy Pembroke ist Juraprofessorin mit der Fachrichtung Copyright- und Markenrecht, Spezialgebiet Fanfiction. Sie schreibt schon ihr ganzes Leben lang, benutzt viel zu viele Kursivierungen und findet nichts schöner als eine Geschichte, die den Leser zum Lächeln bringt. Sie lebt abwechselnd auf Rhode Island und auf einer Farm im US-Staat Mississippi.

Quelle: Amazon

Rezension:

Ich lade Euch ein, mir in die Christmas Street zu folgen. Sam und Teddy sind hier nach einem schweren Schicksalsschlag gelandet. Der Einzug verläuft nicht unproblematisch und auch den Empfang durch die neuen Nachbarn hätten sich die beiden herzlicher gewünscht. Doch hier kümmert sich eigentlich jeder nur um sich selbst und beäugt die Nachbarn gelegentlich misstrauisch. Das erträumte Miteinander bleibt anfangs aus.
Lediglich ein Mitbewohner der Christmas Street ist überall willkommen. Er wird von allen toleriert, geliebt und verwöhnt. Es ist Jack, der Straßenhund. Jack wir zum Seelentröster, treuem Freund und Retter in der Not. Es war herzerwärmend zu verfolgen, wie allein seine Anwesenheit die Menschen bewogen hat, ihr Verhalten zu verändern.

Sam versucht schon im Interesse für seinen Sohn Teddy, Kontakte zu den Nachbarn zu knüpfen. Diese lassen sich anfangs nur widerwillig von Höflichkeit oder Neugier angetrieben auf dieses Experiment ein. Selbst der einsame und griesgrämige Nachbar, Mr. Hemmersley, taut auf und kann vor Teddy sin weiches Herz nicht lange verstecken. Mit tatkräftiger Unterstützung von Jack gelingt es Sam und Teddy nach und nach aus der eigenbrötlerischen Nachbarschaft eine Gemeinschaft zu schaffen, die in Notsituationen fest zusammenhält.

“Liebe ist das schönste Geschenk” ist ein warmherziges Buch, das seinen Anfang im Sommer nimmt und am Weihnachtsabend abschließt. Weihnachten ist eine Zeit, in der Wunder geschehen und Träume wahr werden können. Mit einem ganz eigenen Zauber und einer emotionsgeladenen Atmosphäre. Dennoch möchte ich dieses Buch ungern als Weihnachtsroman abstempeln. Diese Geschichte ist zu jeder Zeit einfach wundervoll zu lesen. Es geht um Nächstenliebe, Freundschaft, Aufmerksamkeit und vor allem und die kleinen Dinge im Leben, die wichtiger sind, als Geld und Arbeit.

Als Leser verlässt man die Christmas Street mit eine wohligen Gefühl von Zufriedenheit sowie Freude und nimmt ein kleines bisschen Glück mit zu sich selbst nach Hause.


Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere