Rezension “Hearts on Fire – Leo” von Emily Bold – Montlake Romance

  • Taschenbuch: 286 Seiten
  • Verlag: Montlake Romance (26. November 2019)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 2919804715
  • ISBN-13: 978-2919804719
  • D: 9,99 Euro

Inhalt:

Im großen Reihenfinale lodern die Flammen der Leidenschaft heißer denn je und die Männer der Wache 21 kommen dem Feuerdämon immer näher.

Die Montlake Romance-Reihe mit den Top-Autoren Johanna Danninger, Frieda Lamberti, Greta Milán, Friedrich Kalpenstein und Emily Bold geht weiter. Jeder der fünf Bände wurde von einem der Autoren geschrieben.

Bei seinen Kollegen der Wache 21 gilt der attraktive Leonhard Rindisbacher als Womanizer des Trupps. Der sportliche Blondschopf macht einen großen Bogen um feste Beziehungen, lässt aber ansonsten nichts anbrennen.

Auch als Leo auf die ehrgeizige Journalistin Caro trifft, die leichtsinnigerweise an den Brandorten auftaucht, um über den Brandstifter zu berichten, der München seit geraumer Zeit in Angst und Schrecken versetzt, fliegen die Funken.

Die Jagd nach der Story des Jahres bringt Caro dabei nicht nur dem verführerischen Leo näher, sondern weckt auch die Aufmerksamkeit des Feuerdämons und bringt sie in tödliche Gefahr …

Alle Teile können unabhängig voneinander gelesen werden.

Quelle: Amazon

Die Autorin:

Emily Bold, Jahrgang 1980, schreibt Romane für Jugendliche und Erwachsene. Ob historisch, zeitgenössisch oder fantastisch: In den Büchern der fränkischen Autorin ist Liebe das bestimmende Thema.

Nach diversen englischen Übersetzungen sind Emilys Romane mittlerweile auch ins Türkische, Ungarische, Russische und Tschechische übersetzt worden, etliche ihrer Bücher gibt es außerdem als Hörbuch.

Wenn sie mal nicht am Schreibtisch an neuen Buchideen feilt, reist Emily am liebsten mit ihrer Familie in der Welt umher, um neue Sehnsuchtsorte zu entdecken.

Quelle: Amazon

Rezension:

Zurück in der Feuerwache 21 wird es richtig heiß.

Noch immer ist der Feuerdämon nicht gefasst.
In diesem Band dreht sich alles um Leo, der bekanntlich auch nichts anbrennen lässt. Doch wird er seine Traumfrau finden?

Caro passt eigentlich so gar nicht in Leos Beuteschema und doch berührt sie einen Teil in ihm, den er so nicht kannte.

Die Liebesgeschichte zwischen Leo und Caro beginnt ruhig und langsam, nimmt aber mit der Zeit richtig Fahrt auf. Ich empfand dies als sehr gefühlvoll und es hat mir gefallen, dass die Autorin hier nichts überstürzte. Und ganz ehrlich, wer wollte nicht schon einmal einen Rebellen zähmen?

Auch der fünfte Band der Hearts on Fire – Reihe sprüht vor Humor, Romantik und wirklich brenzligen Szenen. Natürlich wird auch der Feuerdämon entlarvt und es kommt zu einigen Überraschungen. Die Einsätze der Feuerwehrleute werden von Emily Bold sehr authentisch und mitreißend beschrieben. Der Respekt vor der Arbeit der Feuerwehrleute ist in jedem Band spürbar.

Ich mag die Art, wie Emily Bold ihre Geschichten aufbaut und ihre Charaktere mit kleinen Ticks und Macken ausstattet. Mit der Reinigungskraft Olga hat sie auch eine weitere Figur eingefügt, durch die die Ereignisse aufgelockert werden. 

Mir hat das Ende, welches doch einiges offen lässt, sehr gefallen. Ich hätte mir vielleicht zu den Beweggründen, die zu den Brandstiftungen geführt haben, mehr Ausführungen gewünscht. Oder ist es im Leben doch manchmal so einfach?

Mit Leo ist Emily Bold der perfekte Abschluss dieser Reihe gelungen. Ich verlasse die Feuerwache 21 nur ungern, habe ich doch begonnen, mich hier heimisch zu fühlen.

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.