Red Bug Charity – Autoren 3 & 4

Oh je, ich hinke extrem hinterher, doch in den nächsten Tagen stelle ich euch immer jeweils zwei weitere Autoren vor, die bei der Red Bug Charity-Aktion mitmachen.

Die dritte Autorin, die dieses Projekt mit drei kleinen Kurzgeschichten unterstützt, ist zufällig eine Namensvetterin von mir:

     Anja Fröhlich

Die Autorin wurde 1964 geboren und verbrachte ihre Kindheit zur Hälfte im sonnigen Rom und zur anderen Hälfte im kalten Sauerland. Nach dem Abitur studierte sie Filmwissenschaft, Kunstgeschichte und Psychologie in Köln. 
Sie arbeitete als Werbetexterin, Filmkritikerin und Autorin. 

2001 erschien ihr erster Roman “Halb echt”. Es folgten zahlreiche Kinder- und Jugendbücher, die mehrfach übersetzt und ausgezeichnet wurden. 

Mehr Infos zur Autorin unter www.anja-froehlich.de.

Das Interview mit der Autorin könnt ihr hier nachlesen: Interview

Als vierten Autor stelle ich euch nun vor:

Michael Wildenhain

Seine Biographie, seine Werke und Auszeichnungen sprechen für sich. Ich denke, wir können gespannt sein.



1958
                         geboren in
(West-)Berlin
1977
                         Abitur;
Maschinenbaupraktikum
1977
                         Wirtschaftsingenieurstudium

1981                     Philosophiestudium

1985
                         Informatikstudium
1989/90                     Regiehospitanz am Thalia
Theater Hamburg
1995                          Summer
School des Royal Court Theatre London
1996                          Co-Regie &
-Produktionsleitung des „Open Mike”
2001/02                     Drehbuchwerkstatt München
1995-2004                Mitarbeit in der Projektleitung
des „Open Mike“
2001-2004                Mentor der Prosawerkstatt der
Neuen Gesellschaft für Literatur
2004/05
                    Gastprofessur am
Deutschen Literaturinstitut Leipzig
2005/06                     Gastdozentur am Studio
Literatur und Theater/ Universität Tübingen
2006                          Writer-in-Residence, Queen Mary College, University of London
2008/09                     Gastprofessur am Deutschen Literaturinstitut Leipzig

Veröffentlichungen

1983
                         zum Beispiel k.,
Erzählung. Rotbuch Berlin.
1984                          Waldmaschine, Gedicht-
und Bildmontagen. Rotbuch Berlin.
1987
                         Prinzenbad,
Erzählung. Rotbuch Berlin.
1988                          Heiß ist die Nacht
eine Spur, Lyrik/ Radierung. Ed. Mariannenpresse.
1989
                         Das Ticken der
Steine, Gedichte. Rotbuch Berlin.
1991
                         Die kalte Haut
der Stadt, Roman. Rotbuch Berlin.
1994                          Exit Berlin,
Kriminalroman. Rotbuch Hamburg.
                                   (Pseudonym Carl Wille)
1994
                         Heimlich, still
und leise, Erzählungen. S.Fischer, Ffm.
1995                          Die Zeit als Wolf,
Gedichte. Landpresse, Weilerswist.
1997
                         Erste Liebe
Deutscher Herbst, Roman. S.Fischer, Ffm.
2000                          Wieland, der Meister,
Kurzroman. Eichborn Berlin.
2005
                         Russisch Brot,
Roman. Klett-Cotta, Stuttgart.
2005                          Niemand würde jemals…,
Lesebuch. Edition Villa Concordia.
2007                          Die schönen scharfen
Zähne der Koralle, Gedichte. Bamberg.
2008                               Träumer des Absoluten, Roman. Klett-Cotta Stuttgart.

Theaterstücke

UA
1993                   Denn es ist die
Maschine … Freies Schauspiel, Berlin-Neukölln.
UA
1993                   Umstellt.
Staatsschauspiel Dresden.
UA
1993                   Im Schlagschatten
des Mondes. Landestheater Tübingen.
UA
1994                   Fotografien.
Theater Oberhausen.
UA
1995                   Hungrige Herzen.
Theater Heilbronn.
UA
1995                   Hänsel und Gretel
oder … Berliner Ensemble.
UA
1996                   Enger Ort.
Caroussel Theater Berlin.
UA
1996                   Ins Offene. Theater
am Halleschen Ufer.
UA
1999                   Der Deutsche
Zwilling. Staatstheater Saarbrücken.
UA
2000                   Minna. Musical
(Libretto). Theater Heilbronn.
UA
2007                   Dutschke. Theater
Bielefeld.

Preise/Auszeichnungen

1987
                      Förderpreis zum
Leonce-und Lena-Preis (Lyrik)/Darmstadt

1988                       Ernst-Willner-Preis.
Klagenfurt/Bachmann

                               -Wettbewerb

1994                    Hans-im-Glück-Preis
der Stadt Limburg (für: Wer sich nicht
wehrt)
1997
                      Alfred-Döblin-Preis
(für: Erste Liebe Deutscher
Herbst)
1998                       Villa-Massimo-Stipendium
Rom
2003
                      Tankred-Dorst-Drehbuchpreis
2005                       Stipendium des
Freistaats Bayern Villa Concordia

2006                       London-Stipendium
(Writer in Residence) des Deutschen
                               Literaturfonds

Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.