Soljanka a la Oma

Soljanka a la Oma

Mit Gerüchen um uns herum oder dem Geschmack einer Speise verbinden wir automatisch Erinnerungen.
Meine Oma hat mir früher sehr oft einfach so oder zu Kindergeburtstagen Soljanka gekocht.  Ich war als Kind kein guter Esser, aber an diesen Tagen konnte ich richtig zulangen. Und auch heute noch esse ich Soljanka unheimlich gern und erinnere mich dabei an meine Oma.
Für alle, die es gern einmal ausprobieren möchten, nachfolgend unser Familienrezept.
Zutaten:
Kassler oder Kasslerrippchen
ca. 1 Flasche Ketchup
ca. 1 Glas Letscho
3 Paprika
Würstchen (frische Wiener oder aus dem Glas ca. 1-1½ Gläser)
Saure Gurken
Salz & Pfeffer
Soßenbinder
Zubereitung:
Mit Kasslerrippchen  eine Brühe kochen (alternativ: Kassler anbraten und mit genügend Wasser ablöschen), Fleisch klein schneiden.
Paprika, Würstchen und saure Gurken klein würfeln und hinzugeben.
Restliche Zutaten beimischen und je nach Geschmack mit Salz und Pfeffer nachwürzen.
Sollte die Soljanka noch zu wässrig sein, mit Soßenbinder andicken.

Die genauen Mengen der einzelnen Zutaten richten sich nach dem Geschmack jedes Einzelnen – einfach ausprobieren!
Dieser Beitrag wurde unter Rezensionen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.